Tourismusbüro Kaysersbergtal

FORSCHEN
INTERAKTIVE KARTE
BROSCHÜRE
KONTAKT

Elsässer Weine, das Gold des Weinbergs

Genießen Sie den Elsässer Wein zu jeder Gelegenheit!

Die elsässischen Weine sind durch eine kontrollierte Ursprungsbezeichnung (AOC) geschützt, die die Herkunft der Weine sowie die Einhaltung des Lastenhefts bei ihrer Herstellung vom Weinberg bis zur Abfüllung in die Flasche garantiert.

Nun gut, das sagt Ihnen nicht viel über unsere Weine… wie kann man die verschiedenen elsässischen Weine unterscheiden, interessiert Sie das?

Neu: Seit Januar 2024 können auch Mazerationsweine, die auch “Vin Orange” genannt werden, die Bezeichnung AOC Alsace tragen.

Grappe de raisin dans le vignoble de Kaysersberg

Die 7 Rebsorten des elsässischen Weins

Lange Zeit sprach man im Elsass hauptsächlich von Rebsorten. Doch, doch, Sie wissen schon, die sieben elsässischen Rebsorten: Gewürztraminer, Riesling, Muscat, Sylvaner, Pinot Gris, Pinot Blanc und Pinot Noir (der einzige Rotwein)!

Also ja, die Rebsorten sind ein Ausgangspunkt für die Entdeckung der elsässischen Weine, da die AOC Alsace auf der Rebsorte basiert und jede ihre eigenen Eigenschaften hat: vom eher trockenen Riesling bis zum Gewürztraminer mit einem süßeren Geschmack.

Die meisten elsässischen Winzer bieten übrigens alle sieben Rebsorten an.

Was ist mit den Verschnittweinen? Es gibt den Edelzwicker und den Gentil. Weit entfernt von den gängigen Vorstellungen haben diese Getränke ihre eigene Identität und passen zur elsässischen Gastronomie.

Die Terroirs und die Grands Crus des Elsass.

Elsässer Wein ist mehr als nur die Rebsorte: Seit einigen Jahren arbeiten die Winzer zunehmend mit dem “Terroir”-Effekt, d. h. dem Einfluss des Bodens auf den Wein. So werden Sie bei einer identischen Rebsorte, die auf zwei verschiedenen Böden (z. B. einem Kalk- und einem Sandsteinboden) angebaut wird, nicht denselben Geschmack haben.

Im Elsass werden daher seit mehreren Jahrzehnten die Bezeichnungen “Grands Crus” für Weine anerkannt, die auf Böden mit besonderen Merkmalen gereift sind. Im Elsass gibt es 51 “Grands Crus“-Bezeichnungen. Und im Kaysersberger Tal sind wir nicht wenig stolz darauf, aber wir haben das Privileg, das Alpha und das Omega der Grands Crus im Elsass zu sein! Grand Cru Schlossberg, die erste Grand-Cru-Appellation im Elsass, wurde 1975 an eine Lage auf den Höhen von Kaysersberg verliehen, und Grand Cru Kaefferkopf, die 51. Grand-Cru-Appellation, dominiert die Höhen des Dorfes Ammerschwihr.

Die Appellation Grand Cru erkennt normalerweise rebsortenreine Weine an. Der Grand Cru Kaefferkopf in Ammerschwihr kann aber auch eine Assemblage aus Gewürztraminer, Riesling, Pinot Gris und Muscat sein (ja, wir im Kaysersberger Tal machen es gerne anders als alle anderen!).

Über die Grands Crus hinaus bearbeiten die elsässischen Winzer ihre Weine zunehmend auf der Grundlage des Terroirs ihrer Weinberge. So finden Sie immer häufiger AOC-Weine mit Angabe der Rebsorte und des Bodens, auf dem die Trauben gewachsen sind.

Die Grands Crus des Kaysersberger Tals

Das Kaysersberger Tal zählt 7 Appellationen, die als AOC Alsace Grand Cru klassifiziert sind:

  • der Furstentum, der windgeschützt an den sonnigen Hängen von Kientzheim und Sigolsheim liegt,
  • der Mambourg, der Sigolsheim überragt,
  • der Marckrain in Sigolsheim,
  • der Schlossberg, die erste Grand-Cru-Erwähnung im Elsass (1975), der die größte Fläche (80 Hektar) in den Weinbergen von Kientzheim besitzt,
  • der Sommerberg in Katzenthal,
    den Wineck-Schlossberg, der zwischen 280 und 400 Metern Höhe liegt, in Katzenthal,
    und schließlich
  • der berühmte Kaefferkopf, der “Käferkopf” bedeutet und sich auf einen Maikäferdurchgang in früheren Zeiten bezieht. Er ist der letzte Grand Cru, der die Liste seit 2007 vervollständigt hat. Man findet ihn in der Gemeinde Ammerschwihr

Die Bezeichnungen Vendanges Tardives und Sélections de Grains Nobles.

Haben Sie schon einmal von Vendanges Tardives und Sélections de Grains Nobles gehört? Diese beiden Bezeichnungen bezeichnen liebliche und süße Weine, deren Trauben länger reifen, um sich mit intensiveren Aromen und einer ausgeprägteren Süße vollzusaugen. Es handelt sich also um seltenere Weine mit komplexeren Aromen.

Vergessen wir auch nicht, den berühmten Crémant d’Alsace zu erwähnen! Der Schaumwein, den Sie auf jeder Festtafel im Elsass finden werden! Lassen Sie sich von seinen feinen Bläschen, seiner fruchtigen Frische und seinen Aromen von weißen Früchten überraschen. Sie werden seinen Cousin aus der Champagne vergessen, er hat es nicht anders verdient!

Le savoir-faire du vigneron alsacien - Domaine Jean Dietrich à Kaysersberg

Das Know-how des elsässischen Winzers

Eine wichtige Komponente, die den Charakter des Weins über die Rebsorte und das Terroir hinaus bestimmen wird, ist schließlich natürlich das Know-how des Winzers, von der Arbeit im Weinberg (Beschneiden, biologischer Anbau usw.) bis hin zur Weinbereitung im Keller. Und die Arbeit des Winzers wird wirklich den Unterschied ausmachen, denn der Winzer hinterlässt seine Spuren, seinen Charakter und seine Identität. So werden Sie vielleicht hören, dass der eine Winzer eher trockene Weine herstellt, der andere eher runde Weine, etc.

Das ist wichtig, denn es gibt für jeden Geschmack etwas, und so werden wir, wenn Sie uns fragen, welche Weine am besten sind, nicht in der Lage sein, Ihnen eine Antwort zu geben, denn wahrscheinlich ist Ihr Geschmack anders als unserer!

Also, Elsässer Weine: Tafelweine oder Lagerweine?

Lange Zeit war zu hören, dass nur Rotweine den Anspruch haben, zu Lagerweinen zu werden und mit der Zeit immer besser zu werden. Seit einigen Jahren weiß man nun, dass auch Weißweine und insbesondere die Elsässer Weine ein Lagerpotenzial haben!

Natürlich können das nicht alle Elsässer Weine von sich behaupten: Nehmen wir zum Beispiel einen Edelzwicker, einen Wein mit leichter Struktur und Frische, der wunderbar zu Salaten und Wurstwaren passt, er ist nicht dazu berufen, alt zu werden.

Die Geschichte ist ganz anders, wenn wir von einem Riesling Grand Cru Schlossberg sprechen… si, si, glauben Sie uns, stoßen Sie die Tür eines Winzers auf, um sich selbst davon zu überzeugen, indem Sie einen alten Jahrgang verkosten, Sie werden verblüfft sein!

 

Die Parenthèse Vigneronne

Haben Sie Lust auf eine originelle und thematische Weinprobe? Treffen Sie sich mit unseren Winzern der Parenthèse Vigneronne zu einem geselligen und privilegierten Austausch und entdecken Sie die Grands Crus des Elsass. Wählen Sie zwischen einer Weinprobe, einem Tagesausflug in Kombination mit einem Essen, bei dem Speisen und Weine aufeinander abgestimmt werden, oder einem Wochenende in einer komfortablen Unterkunft im Kaysersberger Tal.

 

So, jetzt haben Sie alle Grundlagen über die elsässischen Weine!

Sie sind bereit, die Türen eines Weinkellers aufzustoßen, um einen Winzer zu treffen und das Gold des elsässischen Weinbergs bei einer Weinprobe selbst zu entdecken.

Und wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einem Winzer brauchen, sind wir natürlich auch da 🙂 -> Link zur Seite der Winzer setzen

Der Missbrauch von Alkohol ist gesundheitsschädlich und sollte in Maßen genossen werden.

FORSCHEN
INTERAKTIVE KARTE
BROSCHÜRE
KONTAKT
schließen

Partager la page

Facebook
Twitter
WhatsApp
Pocket
Email
LinkedIn

Suivez-nous !

Nous sommes présents sur plusieurs réseaux sociaux, et partageons régulièrement, photos, vidéos de bons plans, évènements… Suivez-nous pour ne rien manquer.

FORSCHEN

Hinweis:

Skip to content