Tourismusbüro Kaysersbergtal

FORSCHEN
INTERAKTIVE KARTE
BROSCHÜRE
KONTAKT

Ausstellung - Cercle Thannois des Arts

AppelerAnrufenEmailE-mailSite webWebseite
39Rue du Général de Gaulle
Salle de l'Arsenal
68240Kaysersberg Vignoble

Treffen und entdecken Sie etwa 15 Künstler aus dem Departement Haut-Rhin, die Ihnen Werke aus den verschiedensten Bereichen wie Malerei, Keramik, Aquarelle, digitale Kunst usw. präsentieren. Dies ist die Gelegenheit, Künstler live zu erleben, die Ihnen mit Freude von ihrer Leidenschaft erzählen werden.

Sie können dort folgende Künstler treffen: Nelly Andresz, Michèle Bruel-Rupp, Pierrette Crochemore, Pascale Fauré, Stéphan Herrgott, Christine Joas, Anne Kaueffer, Olivier Mattia, Nanou, Paulette Seiller, Christine Tschiember.

- Crochemore Pierrette "Zwischen Traum und Wirklichkeit", sie stellt Szenen aus dem Leben von gestern und heute dar und teilt diese Freude gerne mit anderen.

- Anne Montrichard liebt es, die Welt zu malen, liebt es, sie zu zeichnen und zu schreiben. Alles beginnt mit einer Begegnung, einem Wort, einer Geschichte. Ihre Arbeiten aus Material, Farbe und Grafik überlagern sich und hinterlassen Spuren ihrer Verbindung zur Erde und zu dem, was sie umgibt.

- Paulette Seiller ist eine Malerin mit der Technik der Acrylmalerei auf Leinwand.

- Pascale Fauré verwendet Mischtechniken auf Büchern, um "Ein zweites Leben für Bücher" wiederzugeben.

- Nelly Andresz ist Anhängerin von Mischtechniken, ihre künstlerische Sprache dreht sich um Linien, Formen und Farben.


- Christine Joas ist Keramikerin mit der Raku-Technik. Diese Methode bringt einzigartige Risse und Farben zum Vorschein. Es gibt einen Teil des Unvorhersehbaren und intensive Emotionen. Erde, Wasser, Luft und Feuer... Ich finde eine Alchemie zwischen allen Elementen, die meine Forschung und meine Kreationen motiviert.

- Anne Kaeuffer mit Aquarellfarben, sie bringt kleine Stücke des Lebens ans Licht, die unscheinbar erscheinen.

- Michèle Rupp Bruel ihre Malerei nutzt die Technik des unter Glas fixierten Öls.

- Stéphan Herrgott seine Malerei ist sein Wort, seine vier Farben sein Alphabet, das Weiß seine Interpunktion und der Zweifel seine Syntax.

Nächste Termine

Praktische Information

Organisiert von
Cercle Thannois des Arts
Dauer
1 Std
Preise (Veranstaltungen, Produkte usw.)
Gratis
Behindertengerecht
Ja
Outils d’accessibilité
FORSCHEN
INTERAKTIVE KARTE
BROSCHÜRE
KONTAKT
schließen

Partager la page

Facebook
Twitter
WhatsApp
Pocket
Email
LinkedIn

Suivez-nous !

Nous sommes présents sur plusieurs réseaux sociaux, et partageons régulièrement, photos, vidéos de bons plans, évènements… Suivez-nous pour ne rien manquer.

FORSCHEN

Hinweis: